Tischtennisbezirk Stuttgart

Baden-Württembergische Einzelmeisterschaften der Aktiven in Weinheim

Einige Stuttgarterinnen und Stuttgarter waren auch in diesem Jahr wieder bei den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Aktiven vertreten, unter anderem auch ich als Neu-Stuttgarterin. Der neue Modus wo man sich das Jahr über die Bezirke (Rangliste und Bezirksmeisterschaften) qualifiziert gefällt mir ganz gut. Erstens wertet es die Turniere auf Bezirksebene auf und es nehmen zukünftig hoffentlich wieder mehr Spieler/innen daran teil und zweitens ist es immer eine tolle und spannende Herausforderung und Erfahrung sich mit höhenklassigeren und/oder anderen Gegnern aus anderen Teilen von Baden-Württemberg zu messen. Auch immer wieder interessant wenn man altbekannte Gesichter wieder trifft, die es mittlerweile in andere Regionen verschlagen hat.

Auch der Umgang mit dem sehr speziellen Butterfly Plastikball (Flugeigenschaften, Absprungverhalten, Rotation) kann durch Erfahrungswerte in Wettbewerben trainiert und geübt werden. Das dieser Ball ganz speziell ist, zeigt schon dass sich kein Verein - zumindest mir nicht bekannt - für diesen Ball als Spielball in der Punkterunde entschieden hat. Von daher begrüße ich jedes Verbandsturnier um mein Spiel auch in der Richtung weiter zu verbessern.

Da ich mich letztes Jahr noch über den Bezirk Ludwigsburg qualifiziert hatte, hieß meine Doppelpartnerin Lea Ruoff aus Oberriexingen und mein Mixedpartner Oliver Bürk aus Freiberg. Bei der TOP24 Rangliste der Damen und Herren am 02.02.2020 in der Halle Nord wird schon wieder die neue Qualifikation im Bezirk Stuttgart für die BaWü 2021 ausgespielt und ich freue mich schon darauf meine erste Bezirksrangliste bei den Stuttgartern zu spielen. Neue Wege, neue Herausforderungen.

Wir sehen uns. smiley

Zu den Ergebnissen freue ich mich sehr für die Erfolge meiner Freunde aus Neckarsulm und für mich als Abwehrspieler ist es immer Freude und Motivation zugleich wenn ich sehe, dass ein Abwehrspieler so ein großartiges Turnier gewinnt. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle noch einmal an Florian Bluhm und auch alle anderen Sieger und Platzierten.

Hier geht's zum Bericht und den Ergebnissen, sowie den Platzierungen...

23.01.2020, Alexandra Schüle

Bewertung zu diesem Artikel
 (2,4 , 5 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge

TTVWH-Rangliste II Damen/Herren 2018

Der Bezirk Stuttgart war am Sonntag Sporthalle Nord Durchführer dieser hochklassigen Rangliste der besten Spieler Württembergs. Die Turnierleitung mit Anastasios Thomaidis und Marcel Seidl-Walter sowie Gisela Gaa arbeitete hervorragend und konnte das Turnier im vorgegebenen Zeitplan durchziehen. Ebenfalls viel Lob gab es für die gute Bewirtung durch einige weitere Bezirksmitarbeiter.

Sehr stark besetzt war der Bezirk im 24er-Teilnehmerfeld der Damen mit 5 Spielerinnen des DJK Sportbund Stuttgart. Ramona Betz (Foto) und Ellen Wohlfart gewannen jeweils ihre 6er-Vorrundengruppen und waren damit bereits für die BaWü-Rangliste qualifiziert. In der Endrunde um die Plätze 1 – 4 siegte Ramona dann zweimal, unterlag lediglich Siegerin Antonia Bernhard (Schönmünzach) mit 1:3. Ellen hatte sich in der Vorrunde hauchdünn vor Lachenmayer (Frickenhausen) und Reiner (Betzingen) aufgrund des Satzverhältnisses durchgesetzt. In der Endrunde kassierte sie dann drei relativ klare Niederlagen gegen die beiden Top-Spielerinnen und Hannah Sauter (Sindelfingen). Ebenfalls qualifziert hat sich Anja Eichner mit einem starken 6. Platz.  Auf den Plätzen 18 und 19 kamen Simone Wenninger und Alina Klöpfer ein.

Bei den Herren standen Sieger David Steinle (Kornwestheim), der nächstjährige Sportbundler Nico Wenger (Staig) und Simon Gessner (Kirchheim) auf dem Siegerpodest. Carlos Dettling (Sportbund) konnte die erhoffte Qualifikation zur BaWü-Rangliste nicht erreichen. Am Ende landete er auf Platz elf. Nach einem Sieg und drei Niederlagen in der Vorrunde musste sein Teamkollege Gabriel Gaa aufgeben, wurde damit auf Platz 21 gewertet, ebenso wie Philippe Vujacic (Spvgg Feuerbach), der zwar eine Partie gegen Daniel Bebion (Beinstein) gewann, jedoch Gruppenletzter wurde.

Im Laufe der Woche wurden noch kurzfristig Ronja Mödinger, Sven Happek und Marius Henninger für die Baden-Württ. Rangliste freigestellt, da alle drei aufgrund von DTTB-Nominierungen in der „Setzliste“ so weit nach oben rutschten, dass sie aufgrund ihrer letztjährigen Platzierungen direkt auf BaWü-Ebene einsteigen können. Uros Bojic erhielt wegen seiner Teilnahme an den Deutschen Schüler-Mannschaftsmeisterschaften zudem eine Freistellung. Die Baden-Württ. Rangliste findet entsprechend mit sieben Stuttgarter Spieler/innen am 14. Juli in Viernheim statt!

zum ausführlichen Bericht auf der TTVWH-Homepage mit Einzelergebnissen

26.06.2018, Thomas Walter

Baden-Württ. Ranglistenfinale Damen/Herren

Am vergangenen Sonntag, 18.09.2016, hat die Sportgemeinschaft Empfingen zum diesjährigen baden-württembergischen Ranglistenfinale eingeladen.

Stattgefunden hat dieses hochkarätige Event in der Tälesee-Halle des SG Empfingen (Bezirk Schwarzwald) und konnte mit ihrer  hervorragenden Turnierleitung und Organisation überzeugen.

Nicht nur organisatorisch, sondern auch spielerisch war das Ranglistenfinale auf höchstem Niveau. Im Laufe des Turniers konnten die Zuschauer etliche herrausragende Ballwechsel und ganze Spiele mitverfolgen. Als Siegerin und Sieger gingen die Spieler Julia Kaim (SV Böblingen) und Julian Mohr (NSU Neckarsulm) aus dem Turnier. Während die Siegerin der Damenkonkurrenz mit gerade mal drei Satzverlusten das Turnier beendete, kam es in der Spitze der Herren auf das jeweilige Satzverhältnis an. Mohr setzte sich dabei knapp vor seinem Teamkollegen Jens Schabacker durch.

Auch drei Stuttgarter gingen bei diesem Turnier an den Start: Ronja Mödinger bei den Damen und Gabriel Gaa und Sven Happek (Fotos) bei den Herren.

Die ersten Spiele gingen für beide Stuttgarter nicht gut aus, aber gegen Ende der Gruppenphase konnten sie sich gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Ronja Mödinger dagegen war in der ersten Gruppenphase nicht besonders erfolgreich. Erst in der zweiten Gruppenphase, in der um die Plätze 7-12 gespielt wurde, hat sie einige Siege erzielen können und schaffte es  somit auf den 8. Platz. Gaa und Happek kämpften beide um die Plätze 1-6. Dabei belegte Gaa den 5. Platz, gefolgt von Happek auf Platz 6.

Betreuer Thomas Walter: "Das Abschneiden von Gabriel ist sensationell gut, ein besseres Resultat war gar nicht möglich, da die ersten vier seit Jahren gestandene Drittligaspieler sind. Sven war zwar nicht ganz zufrieden, platzierte sich aber deutlich besser als bei den Ranglisten im Juli. Ronja gewann insgesamt drei Spiele, ein Sieg wurde durch Aufgabe Melanie Strese aus der Wertung genommen. Ihr achter Platz ist ein gutes Ergebnis."

19.09.2016, Luis Maier

Baden-Württ. Rangliste TOP 24 Damen/Herren

Ronja Mödinger und Gabriel Gaa für TTBW Ranglistenfinale qualifiziert

Am Sonntag, den 17.Juli 2016, war es endlich so weit, das Baden-Württembergische Ranglistenturnier der Damen und Herren fand in der Schulsporthalle in Rheinmünster-Schwarzach statt. Die neun Vertreter des Bezirk Stuttgarts, alle für den DJK Sportbund Stuttgart spielend, konnten sich durchaus sehen lassen und haben ihr Können unter Beweis gestellt.

Die Vorrunde wurde in 4 Gruppen mit jeweils 6 Teilnehmern ausgespielt. Bei den Damen in Gruppe D gewann Ronja Mödinger alle 5 Spiele und zog somit als Gruppensiegerin in die Endrunde um die Plätze 1 - 4 ein. Anders lief es für Anja Eichner, sie konnte nur ein Spiel für sich entscheiden und flog als Gruppenletzte aus dem Turnier. Allerdings hatte sie Pech, da die Plätze 4 - 6 ihrer Gruppe A gleich viele Spiele gewonnen hatten, sie aber mit dem schlechteren Satzverhältnis das Nachsehen hatte. Alina Welser und Ellen Wohlfahrt konnten sich mit ihren Plätzen 4 in Gruppe B und C für die Endrunde der Plätze 13 - 16 qualifizieren. Dort sicherte sich Alina Welser den 13. und Ellen Wohlfahrt den 14. Platz. Dann kam das 1. Highlight aus Stuttgarter Sicht, Ronja Mödinger erspielte sich mit einem Sieg aus 3 Endrundenspielen einen tollen 3. Platz und darf nun am 18. September 2016 in Empfingen am Ranglistenfinale teilnehmen. Bei den Herren konnten sich die Neuzugänge des DJK Sportbund Stuttgart beweisen. Der Rückkehrer Gabriel Gaa sicherte sich mit 3 gewonnenen Spielen den 3. Platz in Gruppe A. In dieser Gruppe spielte auch Matthias Schulze-Kadelbach, er konnte kein Spiel für sich entscheiden und musste den Heimweg antreten. Sven Happek, Michael Marte und Carlos Dettling erspielten sich in ihren Gruppen B, C und D einen zweiten Platz. Carlos Dettling konnte in seiner Zwischengruppe 1 ein Spiel für sich entscheiden und verlor in 5 Sätzen gegen Erik Winkenbach vom TSV Amicitia Viernheim das Spiel um Platz 9 und wurde damit 10. des Turniers. In Zwischenrunde 2 spielen gleich 3 Sportbundler in dieser 4er-Gruppe. Gabriel Gaa sicherte sich den 1. Platz in seiner Zwischenrunde, er gewann in 3 Sätzen gegen Sven Happek, der 2. in der Gruppe wurde. Michael Marte wurde klar gemacht, dass der Körper im Tischtennis 100% mitmachen muss, daraufhin entschloss er sich nach dem ersten verlorenen Zwischenrundenspiel seine ausstehenden Spiele kampflos zu werten und fiel auf Platz 12 zurück. Sven Happek gewann das Spiel um Platz 7 gegen Pekka Pelz vom TTC Bietigheim-Bissingen mit 3:1, verpasste aber die Qualifikation zum Ranglistenfinale. Anders machte es Gabriel Gaa, er bestätigte seine tolle Leistung im 2. Highlight, indem er Christian Back vom TTC 95 Odenheim in 3 Sätzen schlug und sich mit einem 5. Platz auf das nächste Highlight in Empfingen freuen kann.

Den Bericht auf der TTVWH-Homepage sowie die Ergebnisse finden Sie auf der TTVWH-Homepage.

18.07.2016, Jan Twardowski (Praktikant TTVWH)

Viele Stuttgarter bei der TTVWH Rangliste I

Viele Stuttgarter beim TTVWH RLT I in Rottweil

Damen:

Sechs Stuttgarterinnen sind beim Top 48-Ranglistenturnier in Rottweil angetreten, das im Schweizer System ausgespielt wurde.  Ellen Wohlfart (Sportbund) erzielte mit dem 3. Platz (zusammen mit Alina Welser, DJK Kolbermoor, ab Juli DJK Sportbund Stuttgart) die beste Platzierung, Anja Eichner (Sportbund) wurde 6. und ist damit ebenfalls sicher beim TTVWH RLT II am 3. Juli dabei. Alle drei erspielten eine starke 6:2 Bilanz. Ebenfalls aufs Weiterkommen hoffen, darf Antje Schoknecht (Sportbund) die 13. wurde und eine 5:3 Bilanz spielte. Die weiteren Stuttgarter Platzierten sind: Simone Wenninger (Sportbund) auf Platz 23 (4:4), Nicole Lanser (Mühlhausen) auf Platz 26 (4:4), Sarah Haag (Allianz) auf Platz 37 (2:5).

Herren:

Sogar sieben Stuttgarter Teilnehmer waren es bei den Herren, die sich teilweise in starker Form zeigten. Michael Marte (Sportbund Foto rechts), der unter der Woche noch unter Rückenproblemen litt, spielte ein starkes Turnier und sicherte sich mit einer 7:1-Bilanz souverän das Weiterkommen und Platz 2. Auch David Grabenhof (Mühlhausen) kann den 3. Juli schon mal einplanen, er wurde mit einer 6:2-Bilanz 5ter. Matthias Schulze-Kadelbach, der einige Spiele sehr knapp verlor, wurde 9. und ist am 3. Juli auch sicher mit dabei.  Die weiteren Stuttgarter Platzierten sind: Marcel Trampitsch (Sportbund) auf Platz 14 (4:3), Christians Leins (Sportbund) auf Platz 25 (4:4), Raphael Küng (Allianz) auf Platz 32 (3:4). Kai Elsäßer (Allianz, Foto rechts) musste verletzungsbedingt aufgeben.

Auf der Homepage des TTVWH gibt es ebenfalls einen Kurzbericht sowie alle Einzelergebnisse.Dort ist auch die Ausschreibung für das TTVWH RLT II am 3. Juli mit Teilnehmerlisten zu finden.

Ergebnisse (Update 22.06.2016) : Damen    Herren

Unten angehängt finden Sie eine Bildergalerie von Udo Klenk, vielen Dank dafür!

20.06.201, Gabriel Gaa

TTVWH Rangliste I  David GrabenhofTTVWH Rangliste I  Michael Marte.TTVWH Rangliste I  Nicole LanserTTVWH Rangliste I  Nicole Lanser2TTVWH Rangliste I  Sarah Haag
TTVWH Rangliste I  Simone WenningerTTVWH Rangliste I  Wohlfart EllenTTVWH Rangliste I _Feirer-WelserTTVWH Rangliste I Antje SchoknechtTTVWH Rangliste I  Christian Leins

TTVWH-Rangliste II Damen/Herren in der Halle Nord

40 Grad, tropische Hitze, 24 Damen, 24. Herren und 15 Schiedsrichter, 8 Stunden Spielzeit - das waren die Rahmenbedingungen für das
TTVWH-Ranglistenturnier II (TOP 24), das der Bezirk Stuttgart am Sonntag in der Sporthalle Nord ausrichtete. Einige hundert Euro aus Ausrichter-Zuschuss sowie Getränke- und Speiseverkäufen konnte die Bezirkskasse hinzugewinnen. In der Turnierleitung sowie beim Auf- und Abbau wirkten Gisela Gaa, Dieter Wendt, Jens Oppen, Marcel Seidl-Walter und Thomas Walter mit, die Bewirtung übernahm aufgrund von Personalmangel kurzfristig der Sportbund Stuttgart, die Einnahmen kommen zum größten Teil dem Bezirk zugute.

Sportlich setzte Lokalmatadorin Ronja Mödinger (DJK Sportbund Stuttgart) das Highlight: Die erst 16-jährige künftige Regionalliga-Spielerin siegte im Damen-Wettbewerb ungeschlagen und ist TTVWH-Ranglistensiegerin! Damit ist sie für das Baden-Württ. Ranglisten-Turnier am 19. Juli in Eisingen (Baden) qualifiziert - die ersten acht des Turniers am Sonntag haben dieses Ziel erreicht. Bei den Herren belegte Gabriel Gaa (TB Untertürkheim) Platz 13, Michael Marte (DJK Sportbund Stuttgart) landete auf Rang 17. Dauud Cheaib ging nicht an den Start. Ausführlich nachzulesen ist der Verlauf der Veranstaltung hier:

Bericht und Ergebnisse auf der TTVWH-Homepage

6.07.2015, Thomas Walter

Sonntag großer Tischtennis-Sport in der Halle Nord!

Die besten 24 Damen und Herren stehen sich am kommenden Sonntag, 5. Juli, ab 10 Uhr in der Sporthalle Nord gegenüber. Bei der TTVWH-Rangliste II (TOP 24) der Damen und Herren können die Zuschauer Tischtennis auf höchstem Niveau an 12 Tischen sehen. Auch einige Lokalmatadoren sind dabei und sorgen sicherlich für Emotionen bei den Fans: Dauud Cheaib, Sieger bei der TTVWH-Rangliste letzten Sonntag in Rottweil, in der nächsten Saison für den Regionalligisten Birkmannsweiler aktiv und immer für eine große Show gut, gehört zu den Top-Favoriten im Feld. Dies trifft auch für Ronja Mödinger zu. Der kleine 16-jährige Wirbelwind vom Neu-Regionalligisten Sportbund Stuttgart blieb in Rottweil ebenfalls ungeschlagen und kann nun in Stuttgart für eine Überraschung sorgen. Die Qualifikation geschafft zu haben, ist für Michael Marte (SportKultur/jetzt Sportbund) ein großer Erfolg. Dennoch hat auch er Chancen, weit zu kommen. Das will auch Gabriel Gaa (Sportbund/jetzt Untertürkheim) schaffen, der aufgrund seiner Vorjahresplatzierung vornominiert war und nun nach langer Verletzungspause die Chance hat, mit einer guten Tagesform die Saison positiv abzuschließen. Weitere Informationen:

Ausschreibung    Teilnehmerinnen    Teilnehmer

2.07.2015, Thomas Walter

Ergebnisse Schwerpunkt 2 Aktive 2010

NameVereinPunkteSätze
1. Michael KlyeisenTTC Frickenhausen9:228:10
2. Daniel KieningerDJK Sportbund Stuttgart9:229:13
3. Marko PrceTSV Wendlingen9:227:14
4. Tobias BobbTSV Wendlingen7:424:18
5. Dominik WörnerTV Murrhardt6:523:19
6. Jochen SchragTG Donzdorf6:522:19
7. Wolfram GeigerTG Donzdorf5:622:20
8. Siegfried SchweissDJK Sportbund Stuttgart5:622:20
9. Benjamin HirschTSV Wendlingen4:716:25
10. Robert SchäfflerTTG Süssen3:814:27
11. Daniel FauserTSG Eislingen3:812:26
12. Patrick FörstnerFC Schechingen0:115:33
Karsten Arnold (Aktive Einzelsport)
NameVereinPunkteSätze
1. Christina WeißerSG Schorndorf8:024:6
2. Annika SchulerTTG Süssen7:123:6
3. Melanie HeilemannDJK Sportbund Stuttgart6:221:7
4. Melanie SchäfferTSV Oberboihingen4:413:4
5. Katharina BinderTG Donzdorf4:414:16
6. Petra SchäfferTSV Oberboihingen3:510:21
7. Petra BruckhausSpVgg Feuerbach2:611:21
8. Simone WenningerDJK Sportbund Stuttgart1:712:23
9. Sandra MiljanicTB Beinstein1:78:22
Karsten Arnold (Aktive Einzelsport)
 
Zum Seitenanfang